null
pervital.ch
Schutz vor Strahlenschmutz

Strahlenschutz / Abschirmung von technischen und natürlichen Störzonen

Technische Störzonen 

(E-Smog)

Niederfrequente (NF)

Hausstrom

Überlandleitungen

Bahn

Strassenbahn

Trafo / Umformer

Magnetfelder


Technische Störzonen 

(E-Smog) 

Hochfrequente  (HF)

Mobilfunk

Richtfunk

W-Lan

e-home

Elektromobilität

Natürliche Störzonen


Geologische

Wasseradern

Verwerfungen

Brüche

Globalgitter

Currygitter

 Was sind Störzonen und wie kann ich mich schützen?

Es gibt natürliche und technische Störzonen. Die Technischen sind, wie es der Name schon verrät , Störzonen welche durch die Erfindung der Elektrizität von uns Menschen entwickelt wurden und basieren auf technischen Grundlagen. Sie werden grundsätzlich in hochfrequente (HF) und  niederfrequente (NF) Arten  unterschieden. NF bezieht sich auf die Frequenz und bedeutet in diesem Falle alles was unter 10 kHz (10'000 Hertz) schwingt. HF bedeutet demzufolge, rudimentär ausgedrückt, alles darüber, im technischen Sinne vor allem im Giga Hertz Bereich. 

Die Natürlichen sind naturgegeben und demzufolge überall auf unserer Erde vorzufinden.

Beide Störzonen basieren auf der positiven Ionisation  ihrer Umgebung.

Beides ist für unser menschliches "Kraftwerk"  leider auf die Dauer nicht gesundheitsfördernd.

Was sind die Schutzmassnahmen?

Die technischen - wie auch die natürlichen Störzonen können in solch einer Weise abgeschirmt werden, dass für uns Menschen ein belastungsfreier Raum entsteht, in welchem unser Körper sich entsprechend regenerieren kann.

Wir, als ausgebildete Geobiologen, haben die Werkzeuge und das Wissen wie, wo, wann und warum solche Störzonen abgeschirmt werden sollten.

Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen dabei eventuell gesundheitliche Langzeitschäden zu verhindern und frühzeitig mögliche Ursachen von Krankheiten zu erkennen und Gegenmassnahmen einzuleiten.